Prager Fragmente: Ein Buch und 16 Postkarten

Lange habe ich darauf hingearbeitet und endlich ist es soweit – Release-Day! Ab sofort könnt ihr euch meine so lange angekündigte Postkartenkollektion Prager Fragmente“ holen. Allerdings wäre ich nicht Essay, wenn ich euch nicht immer wieder zu überraschen wüsste (ich wäre es vermutlich trotzdem, dennoch sind Überraschungen ziemlich cool): Zusätzlich zur Postkartensammlung erscheint heute mein erstes Buch.

Aufmerksame Leser und Leserinnen dieses Blogs werden mitbekommen haben, dass ich während meines Auslandssemesters einige Texte verfasst und hier in unregelmäßigen Abständen veröffentlicht habe. Nach meiner Rückkehr nach Deutschland stellte ich erstaunt fest, dass dabei knapp 100 Seiten gefüllt wurden. Weiterhin lagen noch zwei unveröffentlichte Essays, einige Textfragmente und tausende Fotos recht ungenutzt auf meiner Festplatte herum. Was blieb mir also anderes übrig, als alles von Grund auf zu überarbeiten, zu strukturieren, zu designen, ein Gewerbe anzumelden, siebenunddreißig Mal Korrektur zu lesen (Shoutouts an meine fleißigen Helferinnen), das Dokument zum Druck zu geben und anschließend hier zu bewerben? Richtig, all das nicht zu machen und mein Leben zu genießen. Wäre aber irgendwie langweilig.

Nun sind die Fragmente endlich startklar. Damit sich all der Aufwand jedoch auszahlt, seid ihr gefragt: Kauft meine Bücher und Postkarten, teilt Fotos und Beiträge, erzählt all euren Freunden hiervon und helft mir dabei, aus meinem Hobby, meinem liebsten Zeitvertreib und meiner Leidenschaft etwas zu machen, das eine adäquate, wenn auch nicht gleichermaßen lukrative Alternative zu einem langweiligen Studentenjob darstellt. Und für den Fall, dass all diese Informationen euch noch immer nicht überzeugen konnten, gibt es hier noch den Klassiker unter allen Anreizen – das Giveaway: Den ersten sechzehn freundlichen Menschen die das Buch bestellen, lege ich zusätzlich eine der Postkarten in den Umschlag. Sollte jemand von euch das Buch plus die ganze Sammlung bestellen, lasse ich mir dafür natürlich noch etwas ganz Besonderes einfallen.

Nun aber los: Klickt euch durch die Infos und vergesst den Shop nicht. Anbei könnt ihr euch noch ein Video anschauen, in dem ich all das erzähle, was ihr soeben erst gelesen habt. Sorry dafür.


  • Link zum Shop: Klick
  • Alle Infos zum Buch: Klack
  • Alle Infos zu den Postkarten: Klock


Übrigens: Alle nennenswerten Updates oder Katzenvideos teile ich auf Facebook oder Instagram. Schaut dort vorbei wie Schielaugen und lasst euren Daumen da wie beim Fingerscan. Übrigens danke ich all meinen (drei) Freunden, Eric Cartman, Angela Merkel („Genau. Danke Merkel!“) und dem Kerl der PPAP geschrieben hat dafür, dass sie mich zu dem gemacht haben der ich heute bin. 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.