Mahnmal errichtet: Initiative „Völkermord erinnern“ gedenkt Genozid an Armeniern (Köln, 17.04.2018)

+++ Update (23.04.2018): Die Stadt Köln hat das Mahnmal am 19.04.2018 abreißen lassen. Mehr Infos und Updates unter http://voelkermord-erinnern.de/ Entscheidung über Abriss der Statue durch Beschluss des Verwaltungsgerichtes vertagt Nun steht sie hier. Und bleibt vorerst auch. Am 15. April 2018 enthüllte die Initiative „Völkermord erinnern“ das erste Mahnmal, welches deutschlandweit im öffentlichen Raum an den Genozid an den Armeniern weiterlesen…

Kölner Fragment: Der Blick aus dem Fenster (25.11.2017)

[…] „Blödsinn!“, rief er laut. Vor lauter Empörung lief sein Gesicht rot an, als spiegelte es die reichhaltig mit Myoglobin geladene Zellflüssigkeit, die gerade aus seinem aufgewärmten Rinderbraten quoll und gemeinsam mit den pürierten Kartoffeln zu einem Brei verschmolz, der sich den anstehenden Verdauungsprozess, zumindest aus ästhetischer Sicht, eigentlich sparen könnte. „Deutschland geht es gut“, entgegnete er mir trotzig. „Schau weiterlesen…

Essays Talk: Das Interview zum Buch

Möglicherweise hast du es bereits mitbekommen: Seit August 2017 zähle ich mich zum erlesenen Kreis der Schriftsteller. Mein erstes Buch „Prager Fragmente“ bricht seitdem einen Rekord nach dem anderen (z.B. ist es das bisher meistverkaufte Buch meiner Karriere). Und auch die Reaktionen auf das Ding sind absolut überdurchschnittlich (viele schöne Rezensionen, fünf Belohnungs-Euro von meiner Oma, usw.). Elias Kanz, der weiterlesen…

Prager Fragment: Das Graue Europa

Ein grauer Dunst liegt über Prag. Er schmiegt sich vertrauensvoll bedrohlich an Straßen, Mauern, Brücken, Gebäude und Bewohner der Stadt, und sie alle inhalieren bereitwillig. Es ist ein ungemütlicher Morgen. Wieder mal. Und mich plagt die Einsamkeit. Mit gesenktem Kopf und tristen Gedanken verlasse ich den Betonklotz, den ich derzeit mein Zuhause nenne, und beginne meinen mittlerweile alltäglichen Spaziergang an weiterlesen…

Münchener Fragment: Das Neonfarben-Wolfsrudel (16.09.2017)

Lange ist’s her, dass ich hier etwas gescheit Geschriebenes abgeliefert habe. Zeit das zu ändern. Ich war in München und habe dort glücklicherweise festgestellt, dass das Konzept mit den Fragmenten nicht nur für die Stadt Prag funktioniert. Dementsprechen habe ich eine kleine Erinnerung für euch mitgebracht. Was? Die Fragmente sagen dir nichts? Dann solltest du eventuell einen kleinen Umweg über weiterlesen…

Prager Fragmente: Rezensionen (Pt.II)

Ein armer Wicht, wer etwas zu sagen hat, jedoch keine interessierten Zuhörer findet. Mein erstes Buch „Prager Fragmente“ ist heute genau seit einer Woche erhältlich. Entsprechend bin ich überglücklich darüber, dass einige wundervolle Bloggerinnen und Blogger sich die Zeit genommen und Mühen gemacht haben, um sich meines kleinen Debüts anzunehmen und eine Rezension dazu auf ihren jeweiligen Kanälen zu veröffentlichen. Tausend weiterlesen…

Prager Fragmente: Rezensionen (Pt. I)

Sicherlich ist dir bereits aufgefallen, dass ich vor genau drei Tagen mein erstes Buch veröffentlicht habe. Möglicherweise hast du es dir bereits bestellt oder überlegst noch, ob du es dir zulegen solltest. Um dich bei deiner Entscheidung ein wenig zu unterstützen, habe ich hier etwas ganz besonderes: Ein paar unheimlich freundliche Bloggerinnen und Blogger haben weder Zeit noch Mühen gescheut, weiterlesen…

Prager Fragmente: Ein Buch und 16 Postkarten

Lange habe ich darauf hingearbeitet und endlich ist es soweit – Release-Day! Ab sofort könnt ihr euch meine so lange angekündigte Postkartenkollektion „Prager Fragmente“ holen. Allerdings wäre ich nicht Essay, wenn ich euch nicht immer wieder zu überraschen wüsste (ich wäre es vermutlich trotzdem, dennoch sind Überraschungen ziemlich cool): Zusätzlich zur Postkartensammlung erscheint heute mein erstes Buch. Aufmerksame Leser und weiterlesen…